Preisträger

2013 Thomas Fetzer

Preisträger des AQUA-Studienpreises 2013 ist Herr Thomas Fetzer.

Der AQUA-Studienpreis 2013 wurde an Thomas Fetzer, Absolvent des Studiengangs Umweltschutztechnik für seine sehr guten studentischen Leistungen und herausragende  Diplomarbeit mit dem Titel "Numerical analysis of the influence of turbulence on the exchange processes between porous media and free flow" verliehen.
Er hat den Einfluss einer turbulenten Strömung auf den Austausch von Masse, Impuls und Energie zwischen einem ungesättigten porösen Medium und einer angrenzenden freien Strömung mit Hilfe von numerischer Modellierung auf der gemittelten Skala repräsentativer Elementarvolumen (REV) untersucht. Die Arbeit stellt einen wichtigen Baustein zur besseren Analyse und Modellierung der Wechselwirkung zwischen Wasserkreislauf und Atmosphäre dar.

 Zusammenfassung der Diplomarbeit:

Numerical analysis of the influence of turbulence on exchange processes between porous-medium and free flow

In verschiedensten Anwendungen finden sich Transportprozesse wieder, auf
die das Zusammenspiel von freier und poröser Strömung einen großen
Einfluss hat. Hierfür sind der menschliche Körper, die Brennstoffzelle
oder die Verdunstung von Wasser aus dem Boden zu nennen. Gerade in
letzterem Beispiel wird die Verdunstungsrate zu einem großen Teil von
der Turbulenz der freien Strömung beeinflusst und angetrieben.
Experimente und Simulationen haben gezeigt, dass eine Beschreibung
dieses turbulenten Verhaltens für eine numerische Simulation
unerlässlich ist.

Im Rahmen dieser Arbeit wurden bestehende Turbulenzmodelle und ihre
Anwendbarkeit diskutiert. Ein Teil dieser Modelle wurden in die
Simulationssoftware DuMuX implementiert und anhand von einfachen
Testfällen überprüft. Die Simulationsergebnisse wurden mit
experimentellen Daten und dem bisherigen Ansatz verglichen. Vor allem
die Ergebnisse im ersten Trocknungsabschnitt zeigten sich hierbei
deutlich verbessert.

Zum Seitenanfang