Preisträger

2014 Magdalena Eder

Preisträgerin des AQUA-Studienpreises 2014 ist Frau Magdalena Eder

 Vergabe des AQUA Studienpreises 2014 an Magdalena Eder für Ihre hervorragende Forschungsarbeit mit dem besonders gut gelungenen Brückenschlag in die Praxis und Ihre hervorragende Dissertation mit dem Titel

 Climate Sensitivity of a Large Lake

Die Arbeit behandelt die Klimasensitivität großer Seen am Beispiel des Bodensees.

Mit Hilfe der numerischen Modelle ELCOM und CAEDYM wurden Klimaszenarien simuliert.
Zunächst wurden die Modelle anhand von drei verschiedenen Datensätzen validiert: Beobachtungen an einem trüben Dichtestrom im See nach einem Hochwasser im Alpenrhein, eine seeweite Messkampagne zur Verteilung von Phytoplankton und Temperatur, sowie Langzeitbeobachtungen zu Temperatur und Sauerstoff im Hypolimnion.
Bei der Simulation der Klimaszenarien insbesondere das Durchmischungsverhalten des Sees und die Sauerstoffkonzentration im Tiefenwasser untersucht. Dabei wurde bei wärmerem Klima eine stabilere Schichtung und dadurch geringere Sauerstoffkonzentrationen im Tiefenwasser beobachtet. Wird zusätzlich noch eine Erhöhung der Nährstoffkonzentration im Seewasser angenommen, so verstärkt sich die Tendenz zu niedrigen Sauerstoffkonzentrationen.

Zum Seitenanfang