Preisträger

2019 Benedikt Mester

Vergabe des AQUA Studienpreises 2019 an Benedikt Mester

Kurzfassung:

 

Um den Neckar im Stadtgebiet von Stuttgart attraktiver zu gestalten und eine geeignete Sportstätte für Surfer zu schaffen, gibt es Überlegungen für den Bau einer künstlichen Surfwelle. Zielsetzung der Abschlussarbeit war es, neue Erkenntnisse über die hydraulischen Randbedingungen stehender Wellen zu gewinnen und eine Wellenanlage zu planen, die möglichst flexibel einsetzbar ist, um hohe und steile Wellen zu generieren. Im Rahmen seiner Masterarbeit konzipierte Herr Mester zunächst eine Wellenanlage, die im physikalischen Modellversuch in der Versuchsanstalt für Wasserbau des IWS untersucht wurde. Dabei entwickelte er zusätzlich eine digitale Bildanalyse, die den Wellenlängsschnitt erfasst, um eine vollständige Konturlinie der Welle zu ermitteln. An dem untersuchten Neckarstandort ist mit stark variierenden Zuflüssen zu rechnen und damit entsprechende Fluktuationen des Wasserspiegels in die Überlegungen miteinzubeziehen. Herr Mester konnte anhand seiner Arbeit zeigen, dass das Surfen am geplanten Standort möglich ist. Seine Überlegungen zeichnen sich dadurch aus, dass im Kontext eines natürlichen Fließgewässers die Anforderungen der Sportanlage sich im Einklang mit anderen hydraulischen Bauwerken, z.B. einem Wasserkraftwerk oder einer Wehranlage, befinden.

 

Zum Seitenanfang